kommunikation@gesellschaft
Inhalt aktuell
Inhalt ältere Jahrgänge
Tagungen
Impressum
Selbstverständnis
Autorenhinweise zum Index


Inhalt Jg. 3 (2002):

Aufsätze:

Michael Jäckel, Thomas Lenz und Nicole Zillien (Trier)
„Vor Outlook sind wir alle gleich“–
Egalisierungs- und Hierarchisierungstendenzen im Zuge der E-Mail-Nutzung

(abstract oder pdf)

Anneke Wolf (Hamburg)
Diaristen im Internet. Vom schriftlichen Umgang mit Teilöffentlichkeiten
(abstract oder pdf )

Michel Nachez und Patrick Schmoll (beide Strasbourg)
Gewalt und Geselligkeit in Online-Videospielen
(abstract oder pdf )

Manuela Pötschke (Bremen)
Methodische Überlegungen zu Inhaltsanalysen von Mailinglisten
(abstract oder pdf )

Kaspar Maase (Tübingen)
'Schundliteratur' und Jugendschutz im Ersten Weltkrieg - Eine Fallstudie zur Kommunikationskontrolle in Deutschland
(abstract
oder pdf )

Niels Logemann und Michael Feldhaus (beide Oldenburg)
Zwischen SMS und download - Erste Ergebnisse zur Untersuchung der neuen Medien Mobiltelefon und Internet in der Familie
(abstract
oder pdf )

Karin Heller (Frankfurt)
Psychosoziale Beratung im Internet -  Spezifische Kommunikationsstrukturen, Emotionalität und Verbundenheit in einer Selbsthilfenewsgroup
(abstract
oder pdf )


Eine Stellungnahme:
Thomas Hausmanninger (Augsburg)
Keine Hexenjagd auf Medien! Medienethiker besorgt über die Zensurfor-derungen in der Debatte über den Erfurter Amoklauf.

Rezensionen:

Castells, Manuel: Die Transformation von Arbeit und Beschäftigung. In: Ders., Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft. Teil 1 der Trilogie „Das Informationszeitalter“. Opladen: Leske & Budrich 2001. (Annette Henninger, Bremen) (pdf)

Matuschek, Ingo/ Henniger, Annette /Kleemann, Frank: Neue Medien im Arbeitsalltag. Empirische Befunde - Gestaltungskonzepte - Theoretische Perspektiven. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001. (Stefanie Springer, Stuttgart ) (pdf )

Jäckel Michael/ Rövekamp, Christoph: Alternierende Telearbeit. Akzeptanz und Perspektiven einer neuen Form der Arbeitsorganisation. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001. (Frank Kleemann, Chemnitz) (pdf )


Zum Lesen von PDF-Dateien benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader .